SucheScriptoriumBuchversandArchiv IndexSponsor


Mit einem Geleitwort von
Dr. Adrian Mohr

Verlag Ludwig Simon, Berlin © 1939.
Diese digitalisierte Version © 2010-2016 by The Scriptorium.
PDF PDF zum Herunterladen © 2016 by The Scriptorium.

Die Aufnahmen zu diesem Werk, mit Ausnahme von [Seite 6], von der Staatlichen Bildstelle; Aufnahme [Seite 6]: H. Hollmann.


Begleittext von Dr. Adrian Mohr.

Bildteil: Ein Klick auf die kleinen Vorschaubilder führt Sie zum Bild in großer Auflösung.
Die Danziger Marienkirche Die Danziger Marienkirche, ein gewaltiger Backsteinbau aus dem vierzehnten Jahrhundert, ist das hehre und stolze Wahrzeichen ostdeutscher Kultur und Tatkraft.
Die Mottlau Hier, an der Mottlau, fuhren einst Danzigs Hansekoggen.
Das Krantor An der Uferstraße der "Langen Brücke" liegt das weltbekannte Krantor.
Das Danziger Rathaus Der schlanke, überhohe Turm des Rathauses überragt weit Giebel und Dächer.
Rathaus und Artushof Danzigs große Hansezeit wird im Rathaus und im Artushof (rechts) lebendig.
Bürgerhäuser Am Langen Markt stehen besonders reichgeschmückte Bürgerhäuser...
Das Steffenshaus ... so das Steffenshaus mit Reliefs aus der antiken Sage.
Die Trinitatiskirche Die Trinitatiskirche, erbaut um 1500, und das Franziskanerkloster.
Der Stockturm Am Ausgang der Langgasse steht der alte Stockturm.
Die Marienkirche Über enggedrängte Häuser ragen Turm und Nordgiebel der Marienkirche.
Das Grüne Tor Das Grüne Tor schließt den Langen Markt nach der Mottlau zu ab.
Bürgerhäuser Die Bürgerhäuser haben fast durchweg...
Gestufte Stirngiebel ... die hohen gestuften Stirngiebel in allen Abwandlungen.
Der Turm der Marienkirche Immer wieder blickt man auf den mächtig emporstrebenden Turm der Marienkirche.
Die Jopengasse Die Jopengasse ist eine der ältesten Straßen Danzigs.
Kanzelhaus Am Westgiebel der Trinitatiskirche steht eins der alten Kanzelhäuser.
Die Bartholomäikirche Aus der Altstadt ragt die Bartholomäikirche empor.
Das Spendhaus Im Hofe des alten Spendhauses.
Beischlag Eine besondere Danziger Eigenart sind altanartige Vorbauten, "Beischlag" genannt.
Das Englische Haus Das Englische Haus in der Brotbänkengasse ist das größte Danziger Bürgerhaus.
Das Danziger Stadtbild Die Verschiedenartigkeit der Giebelhäuser gibt dem Stadtbild den eigentümlichen Reiz.
Beischläge Die Beischläge geben dem Straßenbild die gemütvolle Beschaulichkeit.
Das Uphagenhaus Das Uphagenhaus, Langgasse 12, wird von allen Fremden besucht.
Das Krantor Durch seine ausdrucksvollen Formen wurde das Krantor weltbekannt.
Die Jopengasse Besonders malerisch sind die Häuser in der Jopengasse.
Das Langgassertor Das Langgassertor bildet den Abschluß der verkehrsreichen Langgasse.
Wohnkultur Die Wohnkultur der Bürgerhäuser zeigt die Diele in dem Pfarrhaus von St. Trinitatis.
Das Langgartener Tor Überreste der alten Befestigungswerke: Das Langgartener Tor...
Das Hohe Tor ... und das Hohe Tor, das 1588 erbaut wurde.
Das Frauentor Das Frauentor schließt die altertümliche Frauengasse ab.
Das Zeughaus Das große Zeughaus ist Danzigs bedeutendster Renaissancebau.
Das Portal am Hause Langer Markt 10 Das kunstvolle Portal am Hause Langer Markt 10 und...
Das Prunktor am Rathaus ... das Prunktor am Rathaus zeugen von dem Reichtum Alt-Danzigs.
Das Danziger Stadtbild Die Geschlossenheit und Schönheit des Stadtbildes...
Das Danziger Stadtbild ... genießt man am besten auf einer gemächlichen Wanderung.
Das Uphagenhaus Im Uphagenhaus, in seiner Innengestaltung einmalig,...
Die Alt-Danziger Bürgerkultur ... ist Alt-Danziger Bürgerkultur stilrein erhalten.
Schlichtere Bürgerhäuser Auch die schlichteren Bürgerhäuser ordnen sich gut dem Stadtbild ein.
Das Kloster Oliva Die Kirche des Cisterzienserklosters Oliva, des ältesten Klosters im Weichsellande.

Mehr aus unserem Archiv:

100 Korridorthesen:
Eine Auseinandersetzung mit Polen




4000 Jahre bezeugen Danzigs Deutschtum:
Geschichte der ethnographischen, geschichtlichen, kulturellen,
geistigen und künstlerischen Verbundenheit Danzigs mit Deutschland
von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart




Danzig als Handelsstadt,
unter besonderer Berücksichtigung
der durch den Frieden von Versailles geschaffenen Lage




Danzig, Polen und der Völkerbund:
Eine politische Studie




Deutschland und der Korridor



Deutschtum in Not: Danzig



Die Entstehung der Freien Stadt Danzig



Der neue Reichsgau Danzig-Westpreußen:
Ein Arbeitsbericht vom Aufbauwerk im deutschen Osten




Polnische Netze über Danzig



Zehn Jahre Versailles,
besonders Bd. 3 Kapitel "Gebietsverlust durch erzwungene Abtretung oder Verselbständigung:
Die Freie Stadt Danzig."




Zeugnisse der Wahrheit:
Danzig und der Korridor im Urteil des Auslandes





Das deutsche Danzig
Dr. Adrian Mohr