SucheScriptoriumBuchversandArchiv IndexSponsor

Franz Steffen

Westpreußischer Verlag A. G., Danzig © 1932.
Diese digitalisierte Version © 2010 by The Scriptorium.
Alle Illustrationen stammen aus dem Original.


Vorwort

Zehn Jahre Freie Stadt Danzig
      Einleitende Gedanken über ihre Entstehung und gegenwärtige Lage

Danzig und sein Landschaftsbild jetzt und einst
      1. Um das Jahr 1930
      2. Um das Jahr 1300

Danzig, sein Gebiet und seine Bewohner in vorgeschichtlicher Zeit
      (Bis gegen das Jahr 1000 n. Chr.)
      Schlussfolgerungen für die vorgeschichtliche Zeit

Das Gebiet von Danzig unter pommerellischer Herrschaft
      (Vom 10. bis zum 13. Jahrhundert)
      1. Das Verhältnis zu Polen in staatlicher und sprachlicher Beziehung
      2. Die Kulturarbeit der deutschen Zisterziensermönche von Oliva
      3. Das Danzig der pommerellischen Herzöge

Unter der Herrschaft des Deutschen Ritterordens
      (von 1308 - 1454)
      1. Übergang Danzigs an den Deutschen Ritterorden
      2. Bedeutung der Ordensherrschaft für Danzig im allgemeinen
      3. Die Besiedlung Danzigs unter dem Deutschen Ritterorden
      4. Die kulturellen Beziehungen Danzigs zu Deutschland in der Deutschordenszeit
      5. Das Danziger Landgebiet zur Zeit des Ritterordens

Unter der Schutzherrschaft der Könige von Polen
      (von 1454 - 1793)
      1. Danzigs Abfall vom Deutschen Ritterorden
          und sein Übergang zu den Königen von Polen
      2. Die politische Stellung Danzigs unter der Schutzherrschaft der Könige von Polen
      3. Danzigs Kampf um seine Freiheit und um sein Deutschtum
      4. Zuwanderungen während der polnischen Zeit
      5. Danzigs Stellung zum Deutschen Reiche in der sogenannten polnischen Zeit
      6. Religiöse und wissenschaftliche Beziehungen zwischen Danzig und Deutschland
      7. Die Alleinherrschaft der deutschen Literatur und Dichtung in Danzig
      8. Danzigs Wall- und Befestigungsbauten Schöpfungen deutscher Meister
      9. Danzigs Architektur und deren Meister in Blickrichtung auf den deutschen Westen
    10. Danzigs Bildhauerei, Malerei und Goldschmiedekunst unter deutschem Einfluß

Zusammenfassende Schlußbetrachtung

Anhang
      I. Anmerkungen
     II. Verzeichnis der benutzten Schriften
    III. Verzeichnis der Abbildungen

Mehr aus unserem Archiv:

100 Korridorthesen:
Eine Auseinandersetzung mit Polen




Danzig als Handelsstadt,
unter besonderer Berücksichtigung
der durch den Frieden von Versailles geschaffenen Lage




Danzig, Polen und der Völkerbund:
Eine politische Studie




Das deutsche Danzig



Deutschland und der Korridor



Deutschtum in Not: Danzig



Die Entstehung der Freien Stadt Danzig



Der neue Reichsgau Danzig-Westpreußen:
Ein Arbeitsbericht vom Aufbauwerk im deutschen Osten




Polnische Netze über Danzig



Zehn Jahre Versailles,
besonders Bd. 3 Kapitel "Gebietsverlust durch erzwungene Abtretung oder Verselbständigung:
Die Freie Stadt Danzig."




Zeugnisse der Wahrheit:
Danzig und der Korridor im Urteil des Auslandes





4000 Jahre bezeugen Danzigs Deutschtum
Geschichte der ethnographischen, geschichtlichen, kulturellen, geistigen und künstlerischen
Verbundenheit Danzigs mit Deutschland von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart.

Franz Steffen